FANDOM


Der Mann von der anderen Seite
Staffel 2, Episode 19
219 the man from the other side
Erstausstrahlung 27.09.2012
Autor Josh Singer, Ethan Gross
Regisseur Jeffrey G. Hunt
Episodenübersicht
Vorherige
Die weiße Tulpe
Nächste
Brown Betty

HandlungBearbeiten

Zwei Teenager werden in einer Lagerhalle tot aufgefunden. Die drei typischen Male an ihren Körpern deuten klar darauf hin, das Gestaltwandler an den Morden beteiligt waren. Walter, Peter und Olivia finden außerdem einen Embryo von einem Gestaltwandler. Sie vermuten das noch zwei Gestaltwandler "geboren" wurden und sich in die zwei Teenager verwandelt haben.

Die Zwei Gestaltwander gehen zu Newton und erhalten jeweils Akten von einer Person. Eine Akte bleibt allerdings übrig, da der eine Embryo nicht überlebt hat.

Peter findet ein Foto aus seiner Kindheit auf dem seine Mutter, Walter und er zu sehen sind. Er sagt zu Olivia das er glaubt das Walter mit ihm über den Tod von seiner Mutter reden möchte. Walter hatte ihm gesagt das sie bei einem Autounfall gestorben sie, er weiß aber das sie Selbstmord begangen hat.

Walter hat eine Idee wie sie den Embryo wieder zum Leben "erwecken". Zuerst scheint dies auch zu funktionieren, aber der Embryo kann sich nicht vollständig verwandeln. Er sagt ein paar Sätze unteranderem den Namen Verona und das es ihm Leidtuhe, dann stirbt er.

Am Abend hat Walter einen Einfall, er weiß jetzt was Newton vorhat. Er glaubt das Newton ein Portal zwischen den Welten öffnen will umeinen Transfer stattfinden zu lassen. Er erklärt Olivia wie er und Bell vor vielen Jahren das Auto von Bell auf die andere Seite bekommen haben. Damit zu tun hatten drei Standpunkte die ein Dreieck ergaben. An diesen drei Punkten muss es Vibrationen geben, z.B. durch eine Stimmgabel. Dadurch das Newton Helfer von der anderen Seite hat, die Gestaltwandler, können in beiden Welten an den gleichen Standpunkten diese Stimmgabeln positionieren. Dadurch wird das, was im Zentrum dieses Dreiecks ist einfach ausgestauscht. Das alles funktioniert aber nur wenn beide Welten absolut Synchron sind, was an diesem Tag um 15:31 Uhr passiert.

Walter, Peter, Olivia und Astrid finden heraus wo die Standpunkte sind. Im Zentrum liegt ein Park, mit einer kaputten Einsenbahnbrücke. Walter glaubt das er den Austausch verhindern kann, dafür muss er genau im Zentrum der Brücke eine andere Vibrationen erzeugen. Die Gefahr dabei ist, das die Vibrationen von Newtons Stimmgabeln so stark sind das sie einen Menschen zerfetzen können. Newton stellt die Stimmgabeln an als Walter gerade auf der Brücke ist. Nun geht auch Peter auf die Brücke um Walter zu Helfen. Peter wird von einer der Vibrationen umgeworfen und fällt gegen das Auto kurz davor kann er aber den Austausch der Brücken verhindern.

Als Peter im Krankenhaus aufwacht, fragt er nach Walter und möchte mit ihm alleine reden. Peter sagt das er auf der Brücke von dem anderen Universum einen Mann gesehen hat. Er fragt warum dieser Mann von der anderen Seite und er nicht von der Vibration getötet wurden. Obwohl ein Polizist von dieser Welt von den Vibrationen zerfetzt wurde. Peter stellt fest das er nicht von dieser Welt ist. Er sagt das er nicht Walters Sohn ist.

Newton kümmert sich um einen Mann. Man erfährt das er aus dem anderen Universum stammt. Peter entlässt sich selbst aus dem Krankenhaus und verschwindet.

Glyphs SchlüsselwortBearbeiten

Bridge (Brücke)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki