FANDOM


Durch den Spiegel, und was Walter dort fand

506

Originaltitel - Through the Looking Glass
Episodennummer - 6

Regie - Jon Cassar
Drehbuch - David Fury
Erstausstrahlung D - 15.02.2013
Erstausstrahlung USA - 09.11.2012






keine Transkription vorhanden (erstellen)
Staffeln: 12345

HandlungBearbeiten

Walter ist im Labor und schneidet gerade ein weiteres Video aus dem Bernstein. Er sieht es sich an und es handelt sich um Tape Nummer sieben. In Ettas Wohnung sieht sich Peter die letzte Videonachricht an, die Etta vor ihrem Tod hinterlassen hat, als er plötzlich ein Geräusch hört und zur Pistole greift. Es ist jedoch nur Olivia, die auf der Suche nach ihm ist. Ihr Blick fällt auf das Standbild und sie gibt zu, dass auch sie daran gedacht hat in Ettas Wohnung zu gehen, da sie sich ihr hier nahe fühlt. Gemeinsam schauen sie sich Ettas Nachricht erneut an und Olivia bittet Peter sie nicht aus seiner Gefühlswelt auszuschließen und mit ihr zu reden. Als ihr das Pflaster an Peters Nacken auffällt, erzählt er, dass er sich die Verletzung beim Kampf mit den Beobachtern zugezogen hat.

Aufgrund des Videos hat Walter eine Adresse in Boston herausgefunden und begibt sich allein dorthin. Er geht in das Gebäude und sieht im Flur eine alte Frau sitzen, die er auf dem Video bereits gesehen hat. Walter geht in den vierten Stock und bricht die Tür zu Apartment 413 auf. Er folgt den Anweisungen auf dem Tape, erreicht nach einer bestimmten Schrittkombination einen Punkt des Zimmers und verschwindet durch ein Portal in eine andere Version des Gebäudes.

Im Labor sucht Astrid nach Walter, kann diesen aber nicht finden, was sie auch Peter und Olivia mitteilt. Zusammen sehen sie sich Video Nummer Sieben an und erkennen, dass Walter allein losgezogen ist. Durch das Tape erfahren sie, dass der Walter von vor 25 Jahren ein Taschenuniversum erschaffen hat, in welchem ein wichtiger Teil des Plans versteckt ist. Im weiteren Verlauf des Videos trifft sich Walter mit seinem Freund Donald, der in Apartment 413 auf ihn gewartet hat und erklärt die Schrittfolge, mit der man in das Taschenuniversum gelangt. Das Video bricht jedoch ab als Video-Walter das Taschenuniversum betritt, obwohl das Band an sich unbeschädigt ist.

Walter geht derweil im Taschenuniversum durch die leeren Flure des Hauses. Plötzlich sieht er hinter sich im Korridor eine Person stehen und versteckt sich. Als er erneut nachsieht, ist der Mann noch immer da, geht aber schließlich weg. Walter wird im selbem Moment von jemandem an der Schulter gepackt und mit einem Schraubenzieher bedroht. Der Mann heißt Cecil und will wissen, woher Walter kommt und ob er weiß, wie man das Gebäude verlassen kann. Er erzählt, dass die Beobachter das Viertel mit Lichtbomben beschossen haben und Walter erkennt, dass die Explosion Cecil in das Taschenuniversum geschleudert haben muss. Laut Cecils Wahrnehmung, befindet er sich lediglich seit fünf Tagen in dem Universum. Als er zugibt, dass es hier Wasser gibt, verlangt Walter, dass er es ihm zeigt, was Cecil zunächst ablehnt, sich aber von Walter überzeugen lässt, da er nur mit dessen Hilfe den Weg heraus findet. In der Realität treffen Peter, Olivia und Astrid indessen vor dem Gebäude ein.

Cecil und Walter gelangen zu einem Teil des Hauses, in welchem die Erdanziehung umgekehrt wurde und Decken und Fußböden vertauscht sind. Sie kommen zu einer Stelle, wo Kondenswasser von der Decke tropft und Walter denkt, dass dies von einer Kühlanlage hinter der Wand stammt, doch Cecil sagt, dass dort nichts sei. Nichtsdestotrotz will Walter selber nachschauen und erklärt, dass er früher bereits hier gewesen ist, sich nur nicht daran erinnern könne. Peter, Olivia und Astrid begeben sich derweil in den vierten Stock und rufen nach Walter.

Aufgrund von Cecils Erzählungen fällt Walter auf, dass die Zeit im Taschenuniversum wesentlich langsamer vergeht als in der Realität. So ist es für Cecil noch immer das Jahr 2016. Walter klärt ihn auf, dass sie sich tatsächlich bereits im Jahr 2036 befinden.

Das Fringe-Trio öffnet die Tür zu Apartment 413 und Peter befolgt ebenfalls die Schrittanweisungen des Tapes. Zusammen mit Olivia betritt er das Taschenuniversum. Sie stellen fest, dass sich hier das Video weiter abspielen lässt und folgen Video-Walter.

In Manhattan wird Captain Windmark darüber informiert, dass Walter in Boston von Sicherheitskameras aufgezeichnet wurde.

Peter und Olivia folgen weiterhin Walter und gelangen scheinbar zu einer Sackgasse, doch Walter im Video erklärt, dass es sich lediglich um eine optische Täuschung handelt. Sie entdecken, dass Walter in dem Video nicht nur zu Donald spricht, sondern sie von einer dritten Person begleitet werden. Kurz darauf treffen die beiden auf Walter und Cecil. Walter entschuldigt sich dafü,r allein gegangen zu sein und erklärt das Zeitphänomenen innerhalb des Universums. Peter zeigt ihm den Rest der Videoaufnahme und Video-Walter erklärt, dass sie nach einem Apfel suchen. Er zeigt ihnen sodann einen kleinen kahlköpfigen Jungen, den Walter aber nicht erkennt. Peter jedoch erinnert sich, dass es sich um den Jungen aus einem früheren Fall handelt und er dem Team mit seinen empathischen Fähigkeiten bei der Aufklärung des Falles geholfen hatte. Walter erkennt, dass der Junge aufgrund der Zeitabnormalität im Taschenuniversum nicht gealtert sein wird und nicht lange auf sie hat warten müssen. Sie schauen weiter das Video an und finden verschiedene Symbole auf den Wohnungstüren. Schließlich gelangen sie zu der Tür mit dem Apfel und betreten das Zimmer, können den Jungen jedoch nicht vorfinden. Der Rest des Videos zeigt, dass Walter dem Jungen aufgetragen hatte, in dem Zimmer auf sie zu warten und schließlich sagt, dass man Video Acht anschauen muss, um herauszufinden, was die Aufgabe des Jungen ist.

Peter sieht sich im Zimmer um und findet eine transportable Luftveränderungsmaschine, wodurch er erkennt, dass der Junge tatsächlich ein Beobachter war. Walter interessiert dies jedoch nicht, da ohne den Jungen der Plan nicht mehr funktionieren kann. Er befürchtet, dass Windmark diesen Teil des Plans aus seinen Gedanken lesen konnte und den Jungen bereits fortgeschafft hat. Olivia fällt derweil ein Transistorradio auf dem Nachtisch auf. Astrid beobachtet unterdessen in der Realität, dass sich Loyalisten und Beobachter nähern. Windmark befiehlt, das gesamte Viertel zu durchsuchen.

Peter geht zu Walter und beruhigt ihn damit, dass die Beobachter das Portal mit Sicherheit geschlossen hätten, hätten sie Kenntnis von dem Taschenuniversum. Er ist der Meinung, dass Donald den Jungen wohl geholt haben muss, da er vielleicht annahm, dass sie alle tot seien. Peter erkennt, dass sie Donald unbedingt finden müssen. Olivia unterbricht ihr Gespräch, da ihr aufgefallen ist, dass das Transistorradio in dem Video nicht gezeigt wird. Es funktioniert jedoch im Taschenuniversum nicht, doch sie haben die Hoffnung, dass sich dies ändert, sobald sie das Universum verlassen und dass es sie zu Donald führen wird.

Astrid sieht besorgt zu, wie die Beobachter und Loyalisten die Nachbarschaft durchforsten als sich plötzlich hinter ihr ein Beobachter in das Zimmer teleportiert und sie bewusstlos schlägt. Gemeinsam mit einem zweiten Beobachter betritt er das Taschenuniversum, da sie den verborgenen Eingang sehen können. Sie treffen auf die Gruppe und töten Cecil. Walter, Peter und Olivia ergreifen die Flucht, werden aber von den Beobachtern verfolgt. Peter gelingt es trotz der verwirrenden und sich bewegenden Korridore die Gruppe zu Apartment 413 zu führen. Er schubst Walter hindurch und gibt Olivia Anweisungen, wo genau der Eingang des Portals ist. Olivia wird von einem Beobachter festgehalten und muss feststellen, dass ihre Pistole nicht funktioniert. Sie wirft sich zusammen mit dem Beobachter durch das Portal und erschießt diesen mit ihrer in der normalen Welt wieder einsatzbereiten Waffe.

Gemeinsam mit Astrid stürmen sie nach draußen und erschießen einige Loyalisten, die sich ihnen in den Weg stellen. Peter schickt die anderen voraus und bittet Olivia sich um Walters Sicherheit zu kümmern. Ein Beobachter erscheint und trifft Peter mit seiner Pistole, der jedoch wieder auf die Beine kommt. Es entsteht ein Kampf zwischen beiden bei dem zunächst der Beobachter im Vorteil ist, Peter jedoch immer stärker wird und schließlich die Schläge pariert und selber kräftig austeilt. Der Beobachter erkennt, dass Peter sich die Beobachtertechnologie eingeplanzt hat und sagt, dass dies ein großer Fehler war. Peter teleportiert sich hinter den Beobachter, tötet ihn und teleportiert sich davon. Captain Windmark hat dies alles mit angesehen.

Olivia, Walter und Astrid warten in einem Zug auf Peter, der gerade noch rechtzeitig vor Abfahrt den Zug besteigt. Olivia fragt, wie er das Portal gefunden habe und Peter antwortet, dass er es selber nicht weiß. Olivia überprüft das Transistorradio und erkennt, dass das Einstellrad auf eine Frequenz fest eingestellt ist. Sie ist sich sicher, dass etwas übermittelt werden wird. Walter kann indes nicht aufhören an Cecil zu denken und dass er ihm nicht helfen konnte. Peter versichert ihm, dass er für dessen Tod nicht verantwortlich ist, da er genauso gut vor 20 Jahren bei der Explosion hätte sterben können. Walter stellt dies aber nicht zufrieden und er gibt zu, dass er Cecil als einen unwichtigen Verlust angesehen hat. Er sagt, dass er nicht diese Art Mann sein will, denn dies seien genau die Handlungsweisen des Walters, dessen Gehirnteile von Bell entfernt worden. Er befürchtet, dass er sich durch die Reimplantierung wieder in diesen Walter zurück entwickeln könnte und bittet Peter ihn nicht gehen zu lassen. Peter verspricht, dass er nicht zulassen werde, dass Walter sich verändert, da nur mit ihm die Beobachter besiegt werden können. Peter sieht zu Olivia und plötzlich sieht er sein Umfeld in der Art und Weise, wie es ein Beobachter sehen würde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki