FANDOM


Entrada

Entrada

Episodennummer - 8

Regie - Brad Anderson

Drehbuch - Joel Wyman

Drehbuch - Jeff Pinkner

Erstausstrahlung D - 14.03.11

Erstausstrahlung USA - 02.12.10

Gastdarsteller -
Luke Camilleri - Luke

Symbolcode -

CROSS

— überqueren
Promo -
Fringe - Promo - 3x08 Entrada (Deutsch German, Pro7)00:30

Fringe - Promo - 3x08 Entrada (Deutsch German, Pro7)

keine Transkription vorhanden (erstellen)
Staffeln: 12345

Inhalt

Nachdem Peter den Anruf von der Putzfrau aus New York bekommen hat, ist er gegenüber Olivia misstrauisch. Er liegt Stunden lang wach im Bett und beschließt schließlich, ihren Laptop zu durchsuchen. Dort findet er zwar etliche Informationen zu den bisherigen Fällen der Fringe-Division, doch nichts erklärt die Behauptung, dass Olivia im Paralleluniversum gefangen sei. Als Olivia ebenfalls aufwacht, behauptet Peter, er nur habe eine E-Mail an einen Freund in Griechenland geschickt. Dieser Freund sagt angeblich immer zu Peter einen vertrauten griechischen Satz. Als Olivia gern die Übersetzung des Satzes hören möchte, hat Peter die Gewissheit, dass die beiden Olivias vertauscht wurden, denn Olivia kennt eigentlich die Bedeutung des Satzes. Plötzlich steht Olivia mit vorgehaltener Waffe vor ihm und fragt ihn, wodurch er sie durchschaut hat. Peter antwortet ihr, dass Olivia den griechischen Satz kenne. Olivia holt eine Spritze mit Nervengift heraus und überreicht sie ihm. Peter injiziert sich das Gift und fragt, ob ihn das töten wird, doch Olivia verneint dies. In ein paar Stunden würden die Lähmungserscheinungen verschwinden, doch im Moment kann er keinen Muskel seines Körpers bewegen.

Am nächsten Morgen sind Walter und Broyles in der Wohnung eingetroffen. Eine Sanitäterin überprüft Peters Gesundheitszustand. Broyles ist entsetzt, dass die Infiltration bereits vor acht Wochen stattfand. Außerdem fragt er sich, weshalb Peter überhaupt in Olivias Wohnung war. Walter versucht Peter zu decken indem er erzählt, dass Olivia sich bedroht fühlte und Peter anrief, damit er zu ihr käme. Peter sagt jedoch die Wahrheit und erzählt, dass er und Olivia nun nicht mehr nur Kollegen sind. Dann fällt Peter auf, dass Olivia die beiden Laptops verwechselt hat und versehentlich Peters Laptop mitgenommen hat.

Olivia ist inzwischen in New York City angekommen und besucht den Antiquitätenladen, von dem aus die Gestaltwandler ihre Befehle aus dem Paralleluniversum erhalten. Sie kommuniziert über die Schreibmaschine und bittet, sofort abgezogen zu werden, da ihre Deckung aufgeflogen ist. Peter, Broyles und Walter haben sich auch auf den Weg nach New York gemacht. Olivia hatte Walter nämlich immer ein süßes Gebäck mitgebracht. Astrid Farnsworth ist die Adresse auf der Verpackung aufgefallen. Die Bäckerei befindet sich in der selben Straße wie der Antiquitätenladen. Peter betritt den Antiquitätenladen. Olivia ist bereits verschwunden. Er fragt den Besitzer, ob er eine Frau, auf die Olivias Beschreibung passt, gesehen habe. Dieser verneint dies natürlich. Doch dann sieht Peter seinen Laptop zwischen den Antiquitäten. Der Verkäufer muss nun widerwillig Peter, Walter und Broyles ins Hinterzimmer führen. Walter ist fasziniert, denn ihm fällt sofort auf, wie man mit der Schreibmaschine das andere Universum erreichen kann.

Im anderen Universum wurde Broyles nach Liberty Island gerufen. Er führt dort ein Gespräch mit Minister Bishop. Walternativ ist davon überzeugt, dass ein Bürger dieser Seite Olivia geholfen haben muss, auf Liberty Island zu gelangen. Die Fringe-Division soll ihn finden. Danach führt Walternativ ein Gespräch mit Brandon Fayette. Er ist der Meinung, dass man Olivia durchaus als Gegengewicht bei dem Universenwechsel von Bolivia verwenden könnte, doch vorher sollte man ihr die Organe zu Testzwecken entnehmen. Die fehlnde Masse müsste natürlich ersetzt werden. Walternativ stimmt dem zu. Als Broyles das Verteidigungsministerium verlässt, sieht er, wie zwei Wachen die um Hilfe schreiende Olivia aus ihrer Zelle zerren. Broyles ist entsetzt, kann jedoch nichts tun. Er beschließt, Olivia zu besuchen, nachdem sie später wieder in ihre Zelle zurückgebracht wurde. Oliva glaubt jedoch, dass er nur hier sei, um sein Gewissen zu beruhigen. Als Olivia die Linien auf ihrem Gesicht bemerkt, ahnt sie, dass man ihr das Gehirn entnehmen wird. Sie fleht Broyles an, ihr zu helfen. Sie erzählt ihm, dass die andere Seite gar nichts von einem Krieg weiß und beide Universen eine Chance haben, weiterzuexistieren. Dann ist die Besuchszeit jedoch zu Ende und Broyles muss gehen.

Im anderen Universum trifft sich Olivia mit dem Gestaltwandler Luke an einem Bahnhof. Er soll sie auf die andere Seite bringen. In der Damentoilette injiziert er ihr etwas in den Rücken und in die Hände, das ihr den Übergang erleichtern soll. Als eine Frau die Toilette betritt, ist sie von dem Anblick irritiert. Ein Einsatzkommando unter der Leitung von Broyles und Peter stürmt den Bahnhof. Olivia kommt mit der Frau als Geisel aus der Damentoilette. Als die Tochter der Frau panisch angelaufen kommt, fragt Peter die Frau nach dem Namen ihrer Tochter. Als diese nicht antwortet, schießt Peter ihr in den Kopf und Quecksilber sickert aus der Wunde. Die Frau wurde also bereits durch den Gestaltwandler ersetzt. Olivia wird festgenommen. Sie erzählt Peter noch, dass es anfangs ein Auftrag war, doch dann wurde es mehr. Peter meint, er könne ihr dass vielleicht glauben, wenn sie nicht gerade Handschellen tragen würde. Dann wird Olivia abgeführt.

Im Paralleluniversum wird Olivia zur Organentnahme abgeholt. Sie wird an eine Liege gefesselt und mit dem Gesicht zum Boden gedreht. Da man ihr ein Nervengift injizierte, ist sie zwar noch bei Bewusstsein, kann sich jedoch nicht bewegen. Brandon hat bereits die Säge angestellt, da betritt ein Fremder das Zimmer und schlägt Brandon nieder. Der Fremde entpuppt sich als Broyles. Er will Olivia helfen, denn nach einem Gespräch mit Diane ist er zur Vernunft gekommen. Er rammt Olivia eine Spritze mit Adrenalin in den Brustkorb, damit sie sich wieder bewegen kann. Die gehen in die unteren Stockwerke zum Labor. Olivia will dort über den Tank nach Hause zurückkehren. Doch der Tank ist leer und der Alarm geht plötzlich los. Olivia schlägt vor, zur Harvard-Universität zu fahren. Sie nehmen die Cortexiphan-Proben mit. Dort angekommen, begeben sie sich in Walters Labor und füllen den Tank mit Salzwasser. Kurz bevor sie in den Tank steigt, bittet Broyles sie, ihn nicht zu enttäuschen, und den Krieg zwischen den Universen zu beenden. Dann hört Olivia im Tank, wie ein Einsatzkommando das Labor stürmt und Broyles festnimmt. Man fand Broyles, da ihm ein Chip in die Hand transplaniert wurde.

Im anderen Universum räumt Astrid gerade Walters Labor auf. Dabei hört sie Geräusche, die aus dem Wassertank zu kommen scheinen. Als Olvia dann aus dem Tank steigt, lässt Astrid vor Schreck gleich die Reagenzgläser fallen. Olivia fällt nach kurzer Freude jedoch in Ohnmacht. Bolivia wurde in ein FBI-Fahrzeug gesperrt. Broyles fordert eine Bannmeile den ganzen Weg nach Boston an. Walter wird bewusst, dass man Klangstäbe benutzt, um Objekte zwischen den Universen hin und her zu schicken. Als er die Klangstäbe auf ein Geländer schlägt, ist es 16.00 Uhr. BOlivias Handflächen beginnen zu glühen. Broyles hat gerade übers Telefon von Astrid erfahren, dass Olivia zurück ist und in ein Krankenhaus gebracht wird, denn die Sanitäter glauben, sie hat einen Anfall. Dann bebt die Erde für einen kurzen Moment. Peter rennt zum FBI-Wagen und öffnet die Tür. BOlivia ist verschwunden. Dafür liegt die verbrannte Leiche von Alternativ-Broyles in dem Wagen. Ihm fehlen außerdem die rechten Gliedmaßen. Peter besucht Olivia anschließend im Krankenhaus. Olivia sagt ihm, dass sie die schwierige Zeit nie ohne ihn durchgestanden hätte. Im anderen Universum betritt Bolivia gerade das Hauptquartier der Fringe-Division in New York. Sie wird von Lincoln Lee empfangen, der ihr erzählt, dass die Behandlung nun abgeschlossen sei und er nun keine Brandnarben im Gesicht hat. Astrid begibt sich zu den Beiden und fragt sie, ob sie Colonel Broyles gesehen hätten. Seine Frau sagt, er sei gestern Abend nicht zu Hause erschienen, was sehr ungewöhnlich für ihn sei. Im Leichenschauhaus steht Broyles im anderen Universum nachdenklich vor der Leiche seines Doppelgängers. Er schließt ihm die Augen. Der Antiquitätenverkäufer hat sich mit einem Teil der Weltuntergangsmaschine zu einem Artzt begeben. Er überreicht dem Artzt das Teil. Im Gegenzug injiziert ihm der Artzt ein Medikament, dass ihn nach ein paar Sekunden fähig macht, ohne Krücken wieder normal gehen zu können.

ZitateBearbeiten

BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki